Einladung zur Ausstellungseröffnung THOMAS WUNSCH Informelle Fotografie

Thomas Wunsch, Fotografie in der Galerie Nero

Thomas Wunsch, Fotografie in der Galerie Nero

Einladung zur Ausstellungseröffnung
THOMAS WUNSCH
Informelle Fotografie

am Freitag, den 15. Februar 2019, um 19 Uhr
Einführung: Susanne Kiessling
Dauer der Ausstellung: 15. Februar bis 20. März 2019
Im Kabinett:
Skulpturen und Grafik von Willi Schmidt

Unscharfe Gegenstände oder Figuren und Formen, die viel Interpretationsspielraum lassen und somit eine eigene Welt formen – das zeichnet die Fotografien von Thomas Wunsch in erster Linie aus.

Sie zeigen den informel-abstrakten Aspekt seiner Arbeit und erwecken zudem den Eindruck, als wären sie aus einer anderen Epoche.

Das liegt zum einen an ihrer formalen Strenge, die in heutigen Hochglanz-Fotozeiten wie aus einer anderen Zeit erscheint, zum anderen aber auch an den Schatten, Brüchen und Verwischungen, die seinen Bildern innewohnen.

Seine Arbeiten sind ein Vorstoß in das Reich der Gestik und Farbe, was zuvor dem Medium der Malerei vorbehalten war. Es ist eine Neudefinition des Mediums der Fotografie und leitet eine Diskussion darüber ein, was Fotografie darf und soll.

 

Seit vielen Jahren arbeitet Thomas Wunsch für das renommierte Münchener Schallplattenlabel ECM, das zahlreiche seiner Fotografien für CD-Cover weltweit bekannter Musiker veröffentlicht hat.

Zudem hat er sich u.a. als Kurator internationaler Fotografie-Ausstellungen, als Jury-Mitglied bedeutender Fotografie-Auszeichnungen und als Coach für Creatives Fotografieren an renommierten Instituten auf der ganzen Welt einen Namen gemacht.

Einladung als pdf downloaden GALERIE NERO_Einladung Thomas Wunsch

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Herzliche Grüße

 

GALERIE NERO
Susanne Kiessling
Galerie: Rüdesheimer Str. 9
Büro & Post:
Kaiser-Friedrich-Ring 22
65185 Wiesbaden
Tel. 0611–95 76 87 11
kiessling@galerie-nero.de
http://www.galerie-nero.de
Öffnungszeiten Galerie:
Freitag 14–19 Uhr
Samstag 11 –15 Uhr
und nach Vereinbarung

Werbeanzeigen

Fotos: Galerie Nero Wiesbaden in neuen Räumen – Eröffnung

Galerie Nero Susanne Kiessling Galerie: Rüdesheimer Str. 9

Galerie Nero
Susanne Kiessling
Galerie: Rüdesheimer Str. 9

Galerie Nero Susanne Kiessling Galerie: Rüdesheimer Str. 9

Galerie Nero
Susanne Kiessling
Galerie: Rüdesheimer Str. 9

Galerie Nero Susanne Kiessling Galerie: Rüdesheimer Str. 9

Galerie Nero
Susanne Kiessling
Galerie: Rüdesheimer Str. 9

Galerie Nero Susanne Kiessling Galerie: Rüdesheimer Str. 9

Galerie Nero
Susanne Kiessling
Galerie: Rüdesheimer Str. 9

Galerie Nero Susanne Kiessling Galerie: Rüdesheimer Str. 9

Galerie Nero
Susanne Kiessling
Galerie: Rüdesheimer Str. 9

 

 

Galerie Nero Susanne Kiessling Willi-Schmidt-Archiv


Galerie Nero
Susanne Kiessling
Willi-Schmidt-Archiv

.

.

.

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Galerie Nero
Susanne Kiessling

Galerie: Rüdesheimer Str. 9
Fr 14-19, Sa 11-15 Uhr
und nach Vereinbarung
Büro/Post: Kaiser-Friedrich-Ring 22
D-65185 Wiesbaden
Tel.: 0611 – 95768711
e-mail: kiessling@galerie-nero.de
internet: www.galerie-nero.de

Pressestimme: Galerie Nero in Wiesbadener Kurier

Wiesbadener Kurier am 20.09.2018

Allgemeine Zeitung Mainz am 20.09.2018

Fotos zur Ausstellung: Gouachen und Lithografien von K.O. GÖTZ in Wiesbaden Galerie Nero

Gouachen und Lithografien von K.O. GÖTZ

und ausgesuchte Werke der QUADRIGA-Künstler Otto Greis, Heinz Kreutz und Bernhard Schulze

Lithograhien von K.O. Götz, Ausstellung Galerie Nero mit Susanne Kiessling

Lithograhien von K.O. Götz, Ausstellung Galerie Nero mit Susanne Kiessling

farbige Lithograhien von K.O. Götz, Ausstellung Galerie Nero Inh. S. Kiessling

farbige Lithograhien von K.O. Götz, Ausstellung Galerie Nero Inh. S. Kiessling

Karl Otto Götz, „Trens“, 1992 Lithografie einfarbig, 100 x 80 cm, Auflage 40  WVZ-Nr. 101

Karl Otto Götz, „Trens“, 1992
Lithografie einfarbig, 100 x 80 cm, Auflage 40
WVZ-Nr. 101

 

in der

Galerie Draheim,
Abbeggstr. 7
Wiesbaden

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen und grüßen Sie für heute herzlich!

Öffnungszeiten der Galerie Draheim zur Ausstellung:
Do und Fr von 14.00 bis 19.00 Uhr, Sa von 11.00 bis 15.00 Uhr und nach Vereinbarung
Dauer der Ausstellung: 26. September bis 11. Oktober 2014

 Zusätzliche Information zu K.O. Götz und frühere Ausstellungen in der Galerie Nero von diesem Künstler finden Sie hier..

 

Galerie Nero Inh. Susanne Kiessling
Kaiser-Friedrich-Ring 22,65185 Wiesbaden
Fon: 0611-95768711
http://www.galerie-nero.de – E-Mail: kiessling@galerie-nero.de
Galerie Nero Inh. susanne Kiessling

Ausstellung: „Künstler der Galerie Nero“ in Praxis am Hofgartenplatz, Sonnenberg

Karl Otto Götz, „Hilbo II“, 2000 Lithografie einfarbig, 75 x 60 cm

Karl Otto Götz, „Hilbo II“, 2000 Lithografie einfarbig, 75 x 60 cm

 EINLADUNG ZUR AUSSTELLUNGSERÖFFNUNG

 Sehr geehrte Damen und Herren,

seit Juli 2012 hat die Praxis am Hofgartenplatz unter der Leitung von
Dr. med. André Kohl ihre Pforten geöffnet. In den architektonisch außergewöhnlich
und liebevoll gestalteten Räumen der Praxis finden seitdem in Zusammenarbeit mit der Galerie Nero Ausstellungen und kulturelle Begegnungen in regelmäßigen Abständen statt, die bereits ein begeistertes Publikum gefunden haben.

Zur Eröffnung der nächsten Ausstellung in der

Praxis am Hofgartenplatz
An der Stadtmauer 1 in 65191 Wiesbaden-Sonnenberg

am Samstag, den 14. Juni 2014 um 14.00 Uhr

möchten wir Sie ganz herzlich einladen.

Diesmal zeigen wir „Künstler der Galerie Nero“, eine Auswahl aus dem spannenden Galerieprogramm der letzten Jahre mit interessanten und unterschiedlichen Positionen zeitgenössischer Künstler.

Zu sehen sind faszinierende Werke von Joachim HILLER auf Leinwand und Papier, die ihn abermals als „Meister der Strukturen“ auszeichnen, ältere abstrakte Arbeiten des in Deutschland lebenden chinesischen Künstlers und Kunstprofessors Qi YANG, Arbeiten auf Papier des als „Josef Beuys des Ostens“ in den 90er Jahren bekannt gewordenen Ausnahmekünstlers Rainer GÖRSS, ein Wiedersehen mit der sinnlichen, französischen Farbmalerei von Patrick BAILLET, informelle Foto-Kunst des Wiesbadener Fotografen Thomas WUNSCH, die während seines letzten China-Aufenthaltes entstanden ist, und als besonderes Highlight Grafiken des klassischen Meister des Informel K.O. GÖTZ, der in diesem Jahr anlässlich seines 100. Geburtstages international gefeiert wird und dessen Werke ab Juli im Museum Wiesbaden zu sehen sein werden.

Die eigenwillige Pinselführung der Schweizerin Trudy OUBOTER – eine Schülerin der ZHOU-Brothers – und die berührenden Seelen-Landschaften des 2012 verstorbenen Schweriner Künstlers Michael WIRKNER runden den Querschnitt ab.

Ob Neuentdeckung oder Wiedersehen – verbringen Sie mit uns einen anregenden Nachmittag, genießen Sie gute Kunst und anregende Gespräche und erfahren Sie mehr über unsere zukünftigen kulturellen Projekte. Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch!

Es grüßen Sie herzlich

André und Sonja Kohl und Susanne Kiessling

Galerie Nero Inh. Susanne Kiessling
Kaiser-Friedrich-Ring 22,65185 Wiesbaden
 Fon: 0611-95768711
www.galerie-nero.deE-Mail: kiessling@galerie-nero.de

Jetzt Online: Das Werkverzeichnis von Joachim Hiller

Jetzt Online: Das Werkverzeichnis von Joachim Hiller

Jetzt Online: Das Werkverzeichnis von Joachim Hiller

Joachim Hiller widmet sich seit 1969 ausschließlich der Malerei. Während dieser Jahre ist eine Vielzahl stets abstrakter Werkgruppen entstanden, die er erst seit wenigen Jahren öffentlich zeigt. Über vier Jahrzehnte ist Joachim Hiller als Künstler tätig. Während dieser Jahre entstand eine Vielzahl abstrakter Werkgruppen, die er erst seit wenigen Jahren öffentlich zeigt.

Jetzt liegt erstmals ein Werkverzeichnis vor, das mit rund 2.000 Arbeiten einen umfassenden Überblick zu seinem Werk und seinem ungewöhnlichen künstlerischen Werdegang bietet.

 Trotz umfangreicher Recherchearbeiten bestehen in dem Verzeichnis noch zahlreiche Leerstellen. Bisher wurden nur etwa ein Drittel der Arbeiten auf Papier erfasst. Diese sowie eine Reihe noch fehlender Skizzen, Material- und Arbeitsproben sollen erst zu einem späteren Zeitpunkt in das Verzeichnis aufgenommen werden.

Viele Werke sind zudem verkauft, ohne dass sie zuvor fotografiert und dokumentiert worden wären. Daher werden alle Besitzer von Werken Joachim Hillers gebeten, sich zu melden, um die noch bestehenden Dokumentationslücken zu füllen.

 Und natürlich ist Joachim Hiller nach wie vor als Künstler tätig und entdeckt noch immer neue Möglichkeiten, Farbe in faszinierende Strukturen auf die Leinwand zu bringen.

 Die offiziellen websites von Joachim Hiller sind www.hiller-kunst.de und werkverzeichnis.hiller-kunst.de

 Eine aktuelle Ausstellung mit Papierarbeiten ist online zu sehen unter: www.kunstmatrix.com/Hiller

 

Mehr Informationen und Besichtigungen:

Galerie Nero Inh. Susanne Kiessling
Kaiser-Friedrich-Ring 22
65185 Wiesbaden
 Fon: 0611-95768711
www.galerie-nero.de
E-Mail: kiessling@galerie-nero.de

Impressionen „Kurze Nacht“ in der Galerie Nero in Wiesbaden

12. Kurze Nacht der Galerien und Museen in Wiesbaden 2012 unter Motto: “schwarz-weiß”

am 24.03.2012 in der Galerie Nero, von 19:00 – 24:00 Uhr

Ausstellung: Schwarz und Weiss in Kooperation mit ALP Galleries (02.03. – 25.03.12)

Besucheransturm zur Kurzen Nacht 2012 in der Galerie Nero in Wiesbaden

Besucheransturm zur Kurzen Nacht 2012 in der Galerie Nero in Wiesbaden

Galeristin Susanne Kiessling im Gespräch mit Sammlern, Galerie Nero Wiesbaden

Galeristin Susanne Kiessling im Gespräch mit Sammlern, Galerie Nero Wiesbaden


  • Kalender

    Oktober 2019
    M D M D F S S
    « Mai    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • frühere Ausstellung

    Across Borders Iran meets Woesbaden, Ausstellung von 24.09. bis 23.10.2010 in Galerie Nero, Wiesbaden
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung Joachim Hiller in Galerie Nero 02.07. - 18.09.2010
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung K.O. Götz in Galerie Nero 23. April bis 19. Juni 2010
  • frühere Ausstellung

    Verlängert bis 17.04.10
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Antoni Tàpies
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Joachim Hiller