Ausstellung eröffnet! Internationale Künstler der Galerie Nero

Internationale Künstler der Galerie Nero – Malerie – Fotografie

Patrick Bailett – Frankreich … mehr Informationen

Joachim Hiller – Deutschland … mehr Informationen

Georg Matthes – Deutschland/Japan … mehr Informationen

Jos van der Beek – Holland … mehr Informationen

Dauer der Ausstellung: 05.02. – 27.03.10

Di-Fr 14- 19 Uhr, Sa 11- 15 Uhr und nach Vereinbarung

Vom 5. Februar bis 27. März 2010 werden in der Galerie Nero in Wiesbaden spannende und eigenwillige Positionen vier renommierter Künstler unterschiedlichen Jahrgangs (1933 – 1954) und Herkunft gezeigt. Ihre vielfältigen Werke verschiedenster Techniken, Materialen und malerischer Verfahrensweisen erzielten bereits in den Ausstellungen in der Galerie Nero großen Erfolg und reges Interesse bei Kunst interessiertem Publikum, Sammlern und Fachpresse.

Ihre Arbeiten sind in bedeutenden privaten und öffentlichen Sammlungen und Museen vertreten und wurden in zahlreichen Einzel- und Gruppenausstellungen weltweit ausgestellt.

Joachim Hiller, o.T., 1985

Joachim Hiller, o.T., 1985, Acryl auf Hartfaser, 65x65 cm

Patrick Baillet, Paysage Linéaire I, 2008

Patrick Baillet, Paysage Linéaire I, 2008, Acryl, Lack auf Leinwand, 150x150 cm

Jos van der Beek, o.T.

Jos van der Beek, o.T., Acryl auf Leinwand

Georg Matthes, o.T., 2009

Georg Matthes, o.T., 2009, Lambda-Print auf Alu-Dibond, 150x100 cm


Werbeanzeigen

Gruppenausstellung: Georg Matthes in Galerie Nero

Georg Matthes in Galerie Nero

Gruppenausstellung: Georg Matthes in Galerie Nero

Internationale Künstler der Galerie Nero – Malerie – Fotografie

Patrick Bailett – Frankreich, Joachim Hiller – Deutschland, Georg Matthes – Deutschland/Japan, Jos van der Beek – Holland

Ausstellungeröffnung am Freitag, den 05. Februar 2010 um 19:00

Einführung: Jürgen Rapp, Köln

Dauer der Ausstellung: 05.02. – 27.03.10

Di-Fr 14- 19 Uhr, Sa 11- 15 Uhr und nach Vereinbarung


Georg Matthes (Deutschland / Japan)

Nachts fotografiert Georg Matthes das leuchtende Tokio aus dem fahrenden Auto. Er schwenkt die Kamera, gebraucht sie wie einen Pinsel, fängt per Langzeitbelichtung die grellen Signale der Metropolen ein. Seine spektakulären Aufnahmen erinnern noch an die Choreografie der Theaterfotos, wie sie bereits 2009 in der Galerie Nero zu sehen waren. Weil sie sich aber weit vom Objekt entfernt haben, können sie ein eigenständiges Dasein entwickeln.

Georg Matthes lebt in Düsseldorf und Tokio.

Bisherige Ausstellung in der Galerie Nero

2009/10/26/ausstellung-georg-matthes

2009/10/26/fotos-vernissage-georg-matthes

zur hp des Künstlers

Vorschau: Ausstellung Internationale Künstler der Galerie Nero: P. Baillet, J. Hiller, G. Matthes, J. van der Beek

Internationale Künstler der Galerie Nero

Malerei – Fotografie


Patrick Baillet – Frankreich

Joachim Hiller – Deutschland

Georg Matthes – Deutschland/Japan

Jos van der Beek – Holland

Ausstellungeröffnung am Freitag, den 05. Februar 2010 um 19:00

Einführung: Jürgen Rapp, Köln

Dauer der Ausstellung: 05.02. – 27.03.10

Di-Fr 14- 19 Uhr, Sa 11- 15 Uhr und nach Vereinbarung


Ausstellung in Galerie Nero: Baillet, Hiller, Matthes, van der Beek

Fotos: Vernissage Georg Matthes

GEORG MATTHES
Modern Dance Fotos

Fotografie
23. Januar bis 21. Februar 2009

Eröffnung: Freitag, 23. Januar, 19:00 Uhr
Einführung: Jürgen Raap, Kunstkritiker Köln


mehr Fotos der Vernissage finden Sie hier…

mehr von Georg Mathes finden Sie hier…

mehr Informationen zur Ausstellung finden Sie hier…

Ausstellung: GEORG MATTHES

georg matthes fotografieGEORG MATTHES

Modern Dance Fotos
Fotografie
23. Januar bis 21. Februar 2009

Die Faszination für Japan kann man den Arbeiten von Georg Matthes anmerken. Seine Bildsprache und die Ästhetik lassen sich wie eine Biographie lesen. Matthes Wurzeln sind spürbar in der Manga-Welt zu finden. 1972, nach seinem Umzug nach Japan, beginnt er seine Ausbildung bei Ishinomori Shotaro zum Cartoon Zeichner. In den darauf folgenden Jahren macht er sich in Japan einen Namen als Zeichner mit regelmäßigen Karikaturen und Artikeln in der größten überregionalen Tageszeitung „Yomiuri“.

Der Japanspezialist begibt sich parallel dazu auch in das Filmmetier: er ist als Moderator und Schauspieler im japanischen Fernsehen vor und als Produzent hinter der Kamera aktiv.
Der gebürtige Düsseldorfer startet eine eigene Videoproduktion für modernes Ballett.
Die Tanzwelt wird ihn lange Zeit beschäftigen. Bis heute hat er mehr als 450 Tanzfilme und Filme von Bühnenaufführungen geschaffen.

Seit den 80er Jahren verarbeitet er die Tanzeindrücke nicht nur filmisch sondern auch zeichnerisch in seinen Mangas (Cartoons) und fotografisch. Die Bewegung des Films kombiniert der 1942 geborene Künstler mit der Farbigkeit und den grafischen Elementen aus seiner Manga-Zeit. So hat er seinen eigenen Stil entwickelt, der zugleich plakativ wie auch leicht ist.

Seit 1996 ist Georg Matthes zumindest teilweise wieder zurück in Deutschland mit Ausstellungen unter anderem im Ludwig Forum Aachen, dem Staatlichen Museum in St. Petersburg, Tivat Montenegro und zahlreichen internationalen Galerien.

Aber Japan ist nicht vergessen. Er produziert Dokumentarfilme über Japan, japanische Ballettaufführungen im Tanzhaus NRW, Düsseldorf, Rockkonzerte zum Japanjahr in Düsseldorf und unterrichtet Jugendliche in der Kunst des Mangazeichnens.

Die Ausstellung in der Galerie Nero zeigte Fotos von Tanz und Theater sowie Videostills aus Matthes Videoproduktionen.

Fotos der Vernissage finden Sie hier…

  • Kalender

    Oktober 2019
    M D M D F S S
    « Mai    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • frühere Ausstellung

    Across Borders Iran meets Woesbaden, Ausstellung von 24.09. bis 23.10.2010 in Galerie Nero, Wiesbaden
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung Joachim Hiller in Galerie Nero 02.07. - 18.09.2010
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung K.O. Götz in Galerie Nero 23. April bis 19. Juni 2010
  • frühere Ausstellung

    Verlängert bis 17.04.10
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Antoni Tàpies
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Joachim Hiller