Ausstellung: Götter / Engel / Irdische, 9 Künstler – Neue Malerei aus Kuba im Rathaus Wiesbaden


Ausschnitt aus Julio Cesar Morales, Acryl auf Leinwand, 110 * 120 cm - Ein kubanisches Werk. | © wiesbaden.de / Foto: Kulturamt

Ausschnitt aus Julio Cesar Morales, Acryl auf Leinwand, 110 * 120 cm – Ein kubanisches Werk. | © wiesbaden.de / Foto: Kulturamt

Vom 25. Januar bis 14. Februar 2014 wird im Foyer des Wiesbadener Rathauses am Schlossplatz die Ausstellung „Götter / Engel / Irdische, 9 Künstler –Neue Malerei aus Kuba“ zu sehen sein.

 In Zusammenarbeit mit dem Kulturamt Wiesbaden und der Galeristin Susanne Kiessling von der Galerie Nero werden Werke aus der umfangreichen Sammlung zeitgenössischer kubanischer Kunst des Wiesbadener Journalisten Norbert Mitschka gezeigt.

Norbert Mitschka, der seit den 60er Jahren als Journalist und Autor für das ZDF in Sachen Kultur unterwegs ist, lernte in fast 20 Jahren Recherche- und Drehreisen in Brasilien und Kuba zahlreiche bildende Künstler kennen und nahm Einblick in ihr Leben und Wirken.

Die Erfahrung, unter welch widrigen Existenzbedingungen Künstler in Kuba arbeiten und mit unbeirrbarer Energie Kunst entstehen lassen, ohne zu wissen, wie sie je ans Licht einer Öffentlichkeit kommen sollte, gab den Anstoß für diese beeindruckende Gemäldesammlung, die einen repräsentativen Einblick in die lebendige kubanische Kunstszene abseits des offiziellen Kunstbetriebes gewährt.

Die in dieser Ausstellung beteiligten Künstler gehören unterschiedlichen Generationen an und gestalten ihre Arbeiten mit verschiedenen Mitteln. Dabei verbinden sie in ihren Werken neue Kunst mit alter kubanischer Bildersprache. In ihren Werken spiegelt sich die künstlerische Auseinandersetzung mit der eigenen und fremden Kultur und Gesellschaft unter den noch immer schwierigen politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen und Reglementierungen in Kuba. Jedoch sind die derzeitige Aufbruchsstimmung, die enormen Energien und der Wille zur Veränderung stets spürbar. Mainstream und avantgardistische Aktivitäten spielen dabei keine Rolle. Vielmehr bringen die Künstler ihre Erfahrungswelt unverfälscht zum Ausdruck und verleihen ihren Arbeiten durch instinktives Farb- und Formenempfinden und unverbildete Kreativität eine ihnen eigene, frische und vom Intellektuismus der Moderne unbefleckte Ausdruckskraft.

Zur Vernissage am 24. Januar um 18.30 Uhr wird neben der Begrüßung durch die Kulturdezernentin Rose-Lore Scholz, die Kunsthistorikerin Dorothee Baer-Bogenschütz in die Werke einführen. Zudem werden die Künstler in einem kurzen Filmporträt vorgestellt. Für kubanische Musik sorgt das Duo Cohimbre. Die Ausstellung wird von der BBBank e.G unterstützt.

 

Galerie Nero Inh. Susanne Kiessling
Kaiser-Friedrich-Ring 22,65185 Wiesbaden
 Fon: 0611-95768711
www.galerie-nero.deE-Mail: kiessling@galerie-nero.de

 

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

  • Kalender

    Januar 2014
    M D M D F S S
    « Sep   Feb »
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • frühere Ausstellung

    Across Borders Iran meets Woesbaden, Ausstellung von 24.09. bis 23.10.2010 in Galerie Nero, Wiesbaden
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung Joachim Hiller in Galerie Nero 02.07. - 18.09.2010
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung K.O. Götz in Galerie Nero 23. April bis 19. Juni 2010
  • frühere Ausstellung

    Verlängert bis 17.04.10
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Antoni Tàpies
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Joachim Hiller