Einladung zur Vernissage Ursula van Boekel in der Galerie Nero am 27. Mai 2011


Ursula van Boekel und Werk

Ursula van Boekel und Werk

URSULA VAN BOEKEL – Malerei

Eröffnung: Freitag, 27. Mai 2011 um 19:00 Uhr

Einführung: Dr. Roland Held, Darmstadt

Dauer der Ausstellung: 27. Mai bis 9. Juli 2011

In den ausdrucksstarken Arbeiten der in Frankfurt lebenden Künstlerin Ursula van Boekel ist die Erfahrung der Zeit elementarer Bestandteil und besonders wichtig für das Verständnis ihrer Kunst. Empfindungen und dessen Erinnerungen, die uns Menschen im Laufe der Zeit prägen, das Ringen um weltanschauliche und religiöse Standpunkte, familiäre und zwischenmenschliche Beziehungen, all das spiegelt sich in ihren Arbeiten in einer Fülle von Chiffren, Symbolen und Hieroglyphen.

Bei näherer Betrachtung entdeckt man immer wieder vertraut anmutende Motive, mit denen jeder Mensch sofort etwas anfangen kann und die in jedem seine ganz eigene, unterschiedliche Assoziation erwecken.

 Lassen sich auf der Leinwand zwischen abstrakt anmutenden kurvigen Pinselschwüngen und irregulären Collagestrukturen immer wieder menschliche Figuren, Köpfe und Bewegungsabläufe erkennen, bringt die Künstlerin in ihren Rauminstallationen ihre Zeichnungen zunächst auf einen Pflasterstein, um sie dann auf postkartengroße Papiere zu übertragen. In immer neuen Variationen, Nuancierungen und Pointierungen nehmen die Arbeiten Bezug auf die Geologie des Steins, die sowohl in technischer wie in inhaltlicher Hinsicht Grundlage der Malerei ist, denn Thema all dieser Arbeiten ist die im Stein eingefangene Geschichte und ihre ikonographische Verlebendigung. Die Zusammenstellung einer Vielzahl von Blättern, exakt angeordnet mittels Stanzlöchern und Ringhaken, lädt den Betrachter ein, diese Bilderwand kontinuierlich Zeile für Zeile zu lesen, als wäre sie eine Seite in einem überdimensionalen Buch. Je nachdem, ob man die Linien der Blätter vertikal oder horizontal verfolgt, ergeben sich andere Kombinationen von Chiffren und Symbolen, die sich unterschiedlich zusammenfügen lassen, ganz wie bei einem Bilderrätsel.

Der Stein und das Papier gehören für Ursula von Boekel eng zusammen, nicht nur ist dieser das Werkzeug, mit dessen Hilfe sich das Bild konkretisiert, sondern darüber hinaus die Ursache dieser beeindruckenden Bilderwelt.

Ursula van Boekel wurde 1960 in Darmstadt geboren, lebt und arbeitet jedoch bereits seit vielen Jahren in Frankfurt am Main. Immer wieder verwirklichte sie in den vergangenen Jahren Projekte und Ausstellungen im In- und Ausland, zahlreiche Arbeiten befinden sich in öffentlichen und privaten Sammlungen.

.
G a l e r i e N e r o
Susanne Kiessling
Nerostraße 9, D-65183 Wiesbaden
Tel. 06 11– 1725 911 Fax 06 11– 1725 912
kiessling@galerie-nero.de
www.galerie-nero.de
Öffnungszeiten: Di – Fr 14–19 Uhr, Sa 11–15 Uhr und nach Vereinbarung
Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

  • Kalender

    Mai 2011
    M D M D F S S
    « Apr   Jun »
     1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031  
  • frühere Ausstellung

    Across Borders Iran meets Woesbaden, Ausstellung von 24.09. bis 23.10.2010 in Galerie Nero, Wiesbaden
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung Joachim Hiller in Galerie Nero 02.07. - 18.09.2010
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung K.O. Götz in Galerie Nero 23. April bis 19. Juni 2010
  • frühere Ausstellung

    Verlängert bis 17.04.10
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Antoni Tàpies
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Joachim Hiller