Kunst aus Iran: Künstlerportrait: Shahriar Ahmadi


Kunst Shahriar Ahmadi

Shahriar Ahmadi - aus der Serie „At the rice sellers arcade“ 2009, 220x140cm, Öl und Stift auf Leinwand

Shahriar Ahmadi

Die Arbeiten von Shahriar Ahmadi stehen im Dialog mit der alten Literatur und Geschichte des Iran. Sie spiegeln die philosophischen Betrachtungen des Künstlers wieder und erzählen durch die spannende Komposition von Farbe, Konsistenz und kalligrafischer Elemente dabei ganz eigene rätselhafte und geheimnisvolle Geschichten.

„Aus einer Künstlerfamilie stammend, begann ich meine Reise in die Welt der Kunst damit, Portraits aus Wörtern herzustellen. Dann wurde mir bewusst, dass die Malerei etwas in mir bewirkt, was kein anderes künstlerisches Medium zustande bringt; sie hält die Zeit an. Jedes meiner Gemälde stellt ein Stück meiner Phantasie in einem einzigen Augenblick dar und enthüllt alle meine Geheimnisse in diesem einen Augenblick. Alle diese Augenblicke zeigen das Leben und ich male, um sie aneinander zu reihen, um mich auf einen Dialog mit der Geschichte einzulassen und eine Art Dialektik zu präsentieren.


Ich male immer in Epochen und suche dabei in der alten Literatur, Religion und Geschichte des Iran nach Bedeutung und Inhalt. (…) Ich benutze meine Hände, um Farbe auf die Leinwand aufzutragen. Sie sind mein liebstes Arbeitswerkzeug, da so beim Übertragen meiner Phantasie auf die Leinwand ein Zwischenstück wegfällt. (…) Meine Palette, obwohl sehr geordnet, ist ein Zusammenspiel von Farbe und Konsistenz; ich lasse die Farben frei interagieren, aber innerhalb einer kontrollierten Technik. Kalligraphie in der Form unzusammenhängenden  Gekritzels wird bis an die äußersten Grenzen getrieben – und noch weiter. Dann, wenn nichts mehr hinzugefügt oder weggelassen werden muss, ist das Werk schließlich vollendet.


Meine Gemälde sind voller Rätsel und Geheimnisse. (…) Sie sind voller Geschichten und Berichte, für die wir Tage bräuchten, stünden sie in einem Buch. Aber auf meiner Leinwand teilen sie den Betrachtern gleich ihr Geheimnis mit. Wenn die Betrachter die Formen lesen und verstehen können, wenn sie der Geschichte folgen und die Wahrheit, die meine Arbeit enthüllt, erkennen und wenn sie das wie ein Schlag trifft, dann hat mein Werk erfolgreich seine Wirkung getan und ich fühle wie mich wie ein Sultan.“  Shahriar Ahmadi, 2008

geb. 1979 in Kamiaran / Iran
1997 Diplom in Painting, Boys’ Academy of Fine Art, Kermanshah
2002 BA Painting, University of Art, Teheran
2005 MFA Painting, University of Art, Teheran,
Einzel- und Gruppenausstellungen in Teheran,
Mittlerer Osten, Europa, China und USA

mehr Bilder und Iformationen von Shahriar Ahmadi finden sie unter www.shahriarahmadi.com und bei AB Gallery Luzern

Shahriar Ahmadi ist in Kürze in der Galerie Nero in Wiesbaden zu sehen

ACROSS BORDERS – IRAN MEETS WIESBADEN

Shahriar Ahmadi – Samira Alikhanzadeh – Samira Hodaei – Azadeh Razaghdoost

24. September bis 23. Oktober 2010

Eröffnung: Freitag, 24. September, 19:00 Uhr

G a l e r i e N e r o
Susanne Kiessling
Nerostraße 9, D-65183 Wiesbaden
Tel. 06 11– 1725 911 Fax 06 11– 1725 912
kiessling@galerie-nero.de
http://www.galerie-nero.de
Öffnungszeiten: Di – Fr 14–19 Uhr, Sa 11–15 Uhrund nach Vereinbarung
Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

  • Kalender

    September 2010
    M D M D F S S
    « Aug   Okt »
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    27282930  
  • frühere Ausstellung

    Across Borders Iran meets Woesbaden, Ausstellung von 24.09. bis 23.10.2010 in Galerie Nero, Wiesbaden
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung Joachim Hiller in Galerie Nero 02.07. - 18.09.2010
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung K.O. Götz in Galerie Nero 23. April bis 19. Juni 2010
  • frühere Ausstellung

    Verlängert bis 17.04.10
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Antoni Tàpies
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Joachim Hiller