Zweite Ausstellung: K.R.H. Sonderborg


sonderborg_fano_150K.R.H. Sonderborg

Malerei und Tuschzeichnungen
2. September – 28. Oktober 2006

Einführung:
Walter Bischoff, Galerie Walter Bischoff Berlin
Museum Villa Haiss, Zell a.H.

Seit den 50er Jahren gehört Sonderborg zu den wichtigsten deutschen Künstlern. Sein Werk bildet eine Brücke zwischen dem europäischen und amerikanischen Action Painting. Er selbst nennt es unmittelbare Malerei.Geboren wurde er am 5. April 1923 als Kurt Rudolf Hoffmann in Sonderborg in Dänemark Von 1938 bis 1940 absolvierte Kurt Rudolf Hoffmann eine kaufmännische Lehre in Hamburg. Von 1947 bis 1949 besuchte er die Kunstlandesschule und studierte bei Willem Grimm. 1950 begann er mit verschiedenen Tuschetechniken zu experimentieren. Den Künstlernamen Sonderborg nahm Kurt Rudolf Hoffmann im Jahr 1951 an. Zwei Jahre später wurde er Mitglied der Gruppe „Zen 49“. Ab 1958 zog Sonderborg nach Paris, bis er sieben Jahre später nach Stuttgart an die Staatliche Akademie der Bildenden Künste berufen wurde. Sonderborg ging vom Tachismus und Action Painting aus und widmete sich in seiner Malerei dem Aspekt der Bewegung und der Geschwindigkeit. Die Serie „Fliegender Gedanke“ ist von dieser gestischen Dynamik geprägt. Sonderborg ist stark von Großstadtimpressionen, ausgelöst durch Aufenthalte in New York, Paris und London, Umweltgeräuschen und Jazz – sein Vater war Jazzmusiker – geprägt. Seine Bilder, die der amerikanischen gestischen Malerei näher stehen als dem europäischen Informel, schafft er mit spontanem Farbauftrag, in dem sich ein strukturelles, dynamisches Gefüge herauskristallisiert, das die Form im Zustand des Werdens zeigt. Die Titel der Bilder markieren jeweils Datum und Uhrzeit ihres Entstehens. Meist verwendet er die Farben Schwarz und Rot, die er auf der Bildfläche verreibt oder verwischt. Mit seiner Bildsprache steht Sonderborg dem Zen-Buddhismus nahe. Heute lebt und arbeitet der Künstler in Chicago, Paris, Berlin und Hamburg.

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Du hast noch keine Kommentare.

Comments RSS TrackBack Identifier URI

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

  • Kalender

    Oktober 2009
    M D M D F S S
        Nov »
     1234
    567891011
    12131415161718
    19202122232425
    262728293031  
  • frühere Ausstellung

    Across Borders Iran meets Woesbaden, Ausstellung von 24.09. bis 23.10.2010 in Galerie Nero, Wiesbaden
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung Joachim Hiller in Galerie Nero 02.07. - 18.09.2010
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung K.O. Götz in Galerie Nero 23. April bis 19. Juni 2010
  • frühere Ausstellung

    Verlängert bis 17.04.10
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Antoni Tàpies
  • frühere Ausstellung

    Ausstellung: Joachim Hiller